Neiischkeiten

Neiischkeite der Mundartfreunde Südhessen, Ausgabe Juli 2020

 

Liebe Mundartfreunde,

 

viel Freude mit unserer Neiischkeite-Ausgabe Juli 2020

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Reinschauen lohnt sich! Kommentiertes Bilderalbum über den Modautaler Mundart-Wanderweg in 42 Seiten wird der Wanderweg mit Hinweisen und wunderbaren Bildern sowie die Akteure vorgestellt.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ankündigung: Das Gesundheitsmagazin in Weinheim bringt im August einen Bericht über den Modautaler Mundart-Wanderweg.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Odenwaldklub Wandermagazin „Die Dorflinde“ hat in seiner aktuellen Ausgabe gleich zwei Berichte über den Modautaler Wanderweg veröffentlicht. siehe: https://www.odenwaldklub.de/dorflinde

Ebenso lesenswert ist in dieser Ausgabe ein interessanter Bericht über den Odenwälder Apfel

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mundartwanderwege in Weibern

Blick zu unseren Mundartfreunden in Österreich

Sehr schön gemacht: Die interaktive Wanderkarte

http://mundart.weibern.at/

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mundart-Torte hilft krebskranken Kindern

Danke an unseren Mundartfreund Bernd Ginader (Ourewäller Landrat) für diese geniale Idee.

Danke an die Redaktion von der Odenwälder Zeitung. https://www.wnoz.de/Mundart-Torte-hilft-krebskranken-Kindern-eef3b884-7335-48c9-8347-0d2261b85701-ds

 

Beitrag in Facebook, Seite Mundartfreunde Südhessen:

Eine Premiere, die erste ODENWÄLDER MUNDARTTORTE aus Meisterhand, jedes Stück ein Hochgenuss, eine Käsesahne gespickt mit "Gehoansd-Drauwe"

(rote Johannisbeeren). Als Dekor dient das Schild " Mer Babbele Mundart" von den Mundartfreunden Südhessen.

Eine geniale Idee von unserem Mundartfreund Bernd Ginader von der Ourewäller Kuchestubb in Mörlenbach. Herzlichen Dank lieber Bernd, auch im Namen vom Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main- Neckar (VKKD), die mit dem Verkauf dieser Torten unterstützt werden. Angeregt wurde diese Idee durch die in dieser Woche erfolgte Sendung im HR-Fernsehen "Hallo Hessen", Wiederholung der Auszeichnung von Familie Karsten Rettig, dem Kaiserturmwirt auf der Neunkirchner Höhe mit dem Kultschild "Mer babbele Mundart". Bernd Ginader hat dem Kaiserturmwirt für seine Untertützung und Pflege unseres Kulturgutes Mundart, insbesondere auch seiner langjährigen Unterstützung des VKKD durch den Verkauf der Mundart-CD‘s ebenso eine Mundarttorte gespendet, die von Fritz Ehmke übergeben wurde.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Dankeschön an den Wirt vom Kaiserturm auf der Neunkirchner Höhe, dem höchst gelegenem Gasthaus im hessischen Teil des Odenwalds

 

Karsten Rettig, der Wirt vom Kaiserturm erhielt für seine jahrelange Unterstützung der Mundartfreunde Südhessen eine Mundarttorte überreicht. Er verkauft in seiner Gaststube unsere Tonträger zu Gunsten des Vereins für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar.  Herzlichen Dank an unseren Bernd Ginader, Konditormeister von der Ourewäller Kuchestubb in Mörlenbach, Brückenacker 6, er hat diese köstliche Mundarttorte gespendet.  
 

Ein Ausflug nach Mörlenbach lohnt sich: https://www.kuchestubb.de
 

Infos zum Kaiserturm mit Öffnungszeiten der Gaststätte: https://www.komoot.de/highlight/75020

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Wertvoller als ein 1000 Euro-Schein"

 

meinte unsere Mundartfreundin Karin Krämer (unser "Roudkäbbsche") bei der Übergabe einer leckeren Mundarttorte. Ein Dankeschön für ihre großartige Unterstützung bei der Pressearbeit für die Mundartfreunde Südhessen.

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein bekennender Mundartfreund

 

ist unser Manfred Bitsch aus Ober-Ramstadt,....siehe Bild.

 

„Do machd doch däs Drohdäisel foorn veel mäijner Schbass“

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vorstellung neue Hör- CD: "Die tragischen Ereignisse um die Nibelungen / wie die Nibelunge die

Bach enunner gange sin“


Die Nibelungensage in spannender und humorvoller Mundart von einem Stallburschen aus Worms erzählt" heißt der Titel des Buches, dass die Autorin Edith Keil geschrieben hat. Der Text ist zweisprachig in Mundart sowie in Hochdeutsch abgedruckt. Begleitend zum Buch wurde jetzt diese Hör Doppel-CD produziert. Edith hat mit Temperament und Humor und insbesondere in heimischer Mundart gebabbelt. Eingerahmt werden die Beiträge mit eindrucksvollen Geräuschen und Klängen wie Schwerter-Schärfen, Hornklängen, Glockengeläut und musikalischen Einlagen.
So wird die Nibelungensage lebendig und zum spannenden und ergreifenden Erlebnis. Die teilweise grausamen Begebenheiten werden durch die derbe und humorvolle Mundart erträglich.
Die Tonaufnahmen haben einen Riesen Spaß gemacht und werden mit Sicherheit auch die Zuhörer begeistern.
Edith Keil ist in Brandau aufgewachsen und lebt heute als pensionierte Lehrerin in Mühltal Nieder-Ramstadt. Edith ihr Vater war Lehrer und Chorleiter in Brandau, Lehrer in Hähnlein und Nieder-Ramstadt.
Die Doppel CD kann einzeln, aber auch zusammen mit dem Buch auch über die Mundartfreunde Südhessen bestellt werden. Der Verkaufserlös unterstützt den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar. Der Verkaufspreis beträgt für die Doppel CD 15 Euro plus 2 Euro Versandkosten innerhalb von Deutschland.


Bilder: Autorin Edith Keil im Tonstudio und Optik der CD.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sonnenuntergang am 19.07.2020, fotografiert von Fritz Ehmke auf dem ersten Abschnitt des Modautaler Mundart-Wanderweges Panoramaweg Neunkirchen.

 

Regenbogen über Modautal, fotografiert von Herbert Ehmke

 

Herzliche Grüße und eine schöne Sommerzeit

 

Karin Krämer und Fritz Ehmke