Neiischkeiten

Neiischkeite der Mundartfreunde Südhessen, Ausgabe Oktober 2020

 

Liebe Mundartfreunde,

 

der weitere Zuwachs des Neiischkeite-Verteilers ist erfreulich - brachte allerdings wiederum technische Probleme. Deshalb werden die Neiischkeite jetzt mit fünf Paketen verschickt, um die Server nicht zu überfordern.

 

Falls ihr die August-September-Ausgabe nicht erhaltet habt, hier der Link zum Nachlesen:  https://www.gebabbel-suedhessen.de/neiischkeiten/

 

In dieser Ausgabe berichten wir über viele erfreuliche Dinge, was in der aktuellen Zeit gut tut. 

 

Viel Freude beim Lesen.     

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Erweiterung des Modautaler Mundart-Wanderweges

 

Unter dem Projektnamen „Wandern mit allen Sinnen (Ufftånge)“ wird der Modautaler Mundart-Wanderweg mit sechs weiteren Abhörstellen erweitert.

Mit lustigen, originellen Beiträgen mit Anleitungen zu Übungen werden die Wanderer dazu eingeladen, die Natur verstärkt für ihr gesundheitliches Wohlbefinden zu entdecken und zu nutzen.

Weiterhin werden Wünsche und Anregungen aus den zahlreichen Rückmeldungen von Wanderern umgesetzt wie z. B. Erweiterung der Ruhebänke oder ein kleiner Alternativweg zur Umgehung einer Gefahrenstelle für die nicht so geübten Wanderer. Die Beiträge werden jetzt an den Abhörstellen außer dem QR-Code zusätzlich mit einem Textaufdruck auf den Schildern ausgeführt, denn die Erfahrung hat hier gezeigt, dass der Zugang über den QR-Code nicht immer gegeben ist.

 

Ebenso sollen Hinweise zu Einkehrmöglichkeiten entlang der Wegstrecke in Form von Schildern und in einem Flyer erfolgen.

Unterstützt wird das Vorhaben von der Gemeindeverwaltung Modautal, Bürgermeister Jörg Lautenschläger, der sich großartig dafür einsetzt und an dieser Stelle unseren Respekt und Dank verdient.

 

Umgesetzt werden soll die Erweiterung, verbunden mit der offiziellen nachzuholenden Einweihung im Frühjahr 2021.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Der Kreis Bergstraße liebäugelt mit der Einrichtung eines Mundart-Wanderweges in seiner Region

 

Dazu fand kürzlich eine Video-Konferenz mit Christian Engelhardt, dem Landrat vom Kreis Bergstraße, mit Vertretern des dort regionalen Odenwaldklubs (OWK), den Geschäftsführern vom Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald sowie dem OWK und unserem Mundartfreund Bernd Ginader statt. Bernd ist bekannt von den Comedians Hannes un de Ourewäller Landrat.

 

Das Resultat dieser Runde ist erfreulich, alle Teilnehmer stehen der Sache sehr positiv gegenüber. In weiteren Runden werden dazu weitere Schritte abgestimmt werden.  

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die„Mutter“ der hessischen Mundart-Initiativen Marlit Hoffmann aus dem Lahn-Dill-Kreis wurde mit dem Hessischen Verdienstorden am Bande ausgezeichnet.

 

Herzliche Glückwünsche an unsere geschätzte Mundart-Freundin Marlit. Ich freue mich sehr über diese verdiente Auszeichnung.

 

Pressemitteilung.

 

 

Bild: Marlit Hoffmann , Wolfgang Schuster, Landrat Lahn-Dill-Kreis

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die schönsten Wander Touren in Hessen, hier babbelt der Weg mit euch

 

Super - wir in Südhessen sind mit dem Modautaler Mundart-Wanderweg mit dabei! Herzlichen Dank an das Team von Hit Radio FFH

 

https://www.ffh.de/nachrichten/magazin/toController/Topic/toAction/show/toId/251150/toTopic/ausflugstipps-zum-tag-des-wanderns.html

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Beschreibung mit vielen schönen Bildern vom Modautaler Mundart-Wanderweg

 

jetzt mit Rückweg-Vorschlägen und einem Gefahren-Hinweis, zu finden in der Startseite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Nachhaltigkeits-Ziele (in Hessischer Mundart geschrieben) auf Bierdeckel

 

„Mit den Bierdeckeln bringen wir die Nachhaltigkeit auf den Tisch und hoffentlich auch in die Köpfe“, erklärte Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, Schirmherr der Aktion.

 

Das ist das Ziel einer Kampagne, bei der Monika Albert, erste Vorsitzende Rheingauer Mundart-Verein (rechts) und Götz Konrad, erster Vorsitzender vom Mundart Dachverband in Hessen (links) mit Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende die Gewinner vorstellten.

 

https://www.ihk-wiesbaden.de/presse/journalisten/pressemeldungen/17-ziele-17-bierdeckel-4884824

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hessens Helden 2020

 

Eine Aktion vom Hörfunk Hessischer Rundfunk HR4

Fritz Ehmke hat ihn deshalb nominiert:

Durch das ehrenamtliche Engagement von Peter Roßmann ist die 'Lützelbacher Stroßemussigg' seit April 2020 wöchentlich insgesamt 19 Mal zu Corona-Konzerten aufgetreten. Insbesondere galten die Auftritte betagteren Menschen, die besonders unter der Pandemie leiden. Es wurde zum Beispiel vor Häusern musiziert, in denen gehbehinderte und kränkelnde Menschen wohnen, die dadurch eine Ablenkung und Freude erfuhren. So hatten sie die Gelegenheit, bekannte Volks- und Heimatlieder, alte Ohrwurm-Schlager und heimische Mundartlieder mitzusingen. Diese Auftritte wurden schnell zum beliebten Publikumsmagneten. Mit eingebunden wurde ein behinderter Rollstuhlfahrer, der alle Auftritte mit seiner Trompete begleitete.


Peter Roßmann engagiert sich schon seit Jahren ehrenamtlich für die Pflege und Förderung von Brauchtum und der Odenwälder Mundart mit selbstgetexteten und komponierten Liedern. Zusammen mit Fritz Ehmke hat er Tonträger aufgenommen, die zugunsten schwerkranker Kinder verkauft werden."

 (Text und Bild vom HR)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die "Bembelpraline" ist wieder lieferbar

 

Der absolute Hit, die müsst ihr versuchen.

 

Die "Bembelpraline". Erfinder und Produzent ist unser Mundartfreund Bernd Ginader von der Ourewäller Kuchestubb in Mörlenbach. Bekannt von den Comedians Hannes un de Ourewäller Landrat. Die Füllung schmeckt traumhaft gut, da außer Vollmilch Kuvertüre, Sahne auch noch Original Ourewäller Ebbelwoi drin ist!

 

Bestellungen unter: https://www.kuchestubb.de/shop/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Bild: Herbststimmung im Fischbachtal,

 

Danke an unsere Karin Krämer für das schöne Bild vom Lichtenberger Schloss

 

Herzliche Grüße und passt auf Euch auf

Eure

Karin und Fritz

Neiischkeite der Mundartfreunde Südhessen, Ausgabe August und September 2020
 

Liebe Mundartfreunde,

 

es hat sich einiges ereignet: Viele erfreuliche Dinge die insbesondere in dieser schlimmen Zeit für Ablenkung sorgen und Freude schenken. Leider aber auch eine traurige Nachricht hat uns tief getroffen.

 

Nachruf für unseren geschätzten Adam Eberle

 

Unser langjähriger Mundartfreund Adam Eberle aus Linnenbach-Fürth im Odenwald ist am 15.08.2020 im Alter von 81 Jahren gestorben.

 

Ein weit bekanntes Original, war der Adam. Wir verlieren einen wertvollen und liebenswerten Freund. 

Wir sind unserem  Adam sehr dankbar für seine Freundschaft und die schönen Momente der Freude, die er uns geschenkt hat. Seine Beiträge waren stets eine wertvolle Bereicherung bei all unserer Aktionen der Mundartfreunde Südhessen. Zu seinem 80. Geburtstag wurde Adam mit dem „Kaiserturm, ein Herz für die Mundart“ ausgezeichnet. Die zahlreichen Tonaufnahmen im Archiv und die wunderbaren Stammtischlieder von „Halwebeivedrei“ bleiben uns als eine kostbare Erinnerung.

 

Unser Beileid gilt seiner Frau Grete sowie allen Angehörigen.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mundartfreunde musizieren in der schlimmen Coronazeit, bieten Ablenkung und schenken Freude (Pressebericht in den Modautal-Nachrichten)

 

Lützelbacher Stroßemussigg musizierten im Eichwäldchen vor über 70 Gästen

 

Sehr gefreut haben sich die Musiker der Lützelbacher Stroßemussigg über den tollen Zuspruch im idyllischen Eichwäldchen in Lützelbach. Über zwei Stunden lauschten am Samstag, dem 29. August über siebzig Gäste, die sich auf dem großen Platz im Grünen, mit vorbildlichem Abstand, verteilt hatten. Es wurde bei Darbietungen mit bekannten Volks- und Odenwälder Mundartliedern sowie alten Ohrwurmschlagern begeistert mitgesungen. Das Publikum war durchmischt mit allen Altersgruppen. Offensichtlich kommen diese Musik-Richtungen insbesondere bei den nicht eingeplackten Modautaler Bürgern sehr gut an, und es waren auch einige Modautaler aus anderen Ortsteilen angereist. Das war der vorerst letzte Auftritt der Lützelbacher Stroßemussigg, die nunmehr seit April 19 Mal in verschiedener Besetzung aufgetreten sind, um in der schlimmen Corona-Zeit eine Ablenkung zu bieten und Freude zu schenken. Die Musikanten waren dieses Mal Peter Roßmann (Gesang und Gitarre), Michael Roßmann (Trompete), Horst Germann (Gesang und Gitarre), David Roßmann (Gitarre), Fritz Ehmke (Gesang und Drehorgel). Der Platz im Eichwäldchen wurde von Peter Roßmann mit Freunden vorbildlich hergerichtet und mit Sitzbänken bestückt.

Peter und Michael Roßmann wurden auch im Namen der Gäste besonderer Dank ausgesprochen, sie hatten an allen Veranstaltungen mit teilgenommen.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vorstellung Modell: "Kaiserturm, ein Herz für die Mundart"

 

Peter Elbert aus Lautertal ist ein begnadeter Modellbauer und hat uns das Wahrzeichen des südhessischen Odenwaldes, „den Kaiserturm“ auf der Neunkirchner Höhe (605 m über NN) als künstlerisches Modell vorgestellt. Diese handgefertigten Unikate werden unseren verdienten Mundartfreunden zu Auszeichnungen und runden Geburtstagen übergeben.

 

Herzlichen Dank an Peter Elbert für seine großartige Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sehr zu empfehlen: Odenwaldblog  www.odenwaldblog.de · Notizen aus dem Odenwald - ein Beitrag von unserem Mundartfreund Peter Dotterweich

 

Seit Juli 2020 schreibe ich in diesem Blog über meine Heimat, den Odenwald. Hier bin ich zu Hause, hier habe ich meine Lieblingsplätze, mache Wanderungen, Radtouren und kenne den Odenwald und meine Odenwälderinnen und Odenwälder schon seit Jahrzehnten. Darüber gibt es viel zu berichten. Historisches, Anekdoten und Gedichte, Odenwälder Mundart, Odenwälder Autoren, Lieder, Radtouren, Wanderungen, Einkehrtipps etc. sind in diesem Blog in den Kategorien Land & Leute, Zu Fuß unterwegs.

Mit dem Rad unterwegs, Dies & Das und Sällemols zu finden. Alle Themen sind von mir subjektiv ausgewählt, unvollständig und werden, hoffentlich, laufend, von mir ergänzt. Ich mache das aus Spaß an der Freunde und ohne werblichen Hintergrund.
Für Anregungen und Tipps, aber auch für Kritik, bin ich offen. Einfach bei mir melden, Tel. 0 61 62 / 91 26 58 oder per Mail an pitt.do@t-online.de
Peter Dotterweich

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ein bekennender Mundartfreund

 

Es ist nicht zu übersehen, Thomas Maar aus Dieburg ist ein bekennender Mundartfreund. Alle Leute, die sein Haus betreten, werden mit dem Kultschild "Mer babbele Mundart" begrüßt und dazu eingeladen, den herzlichen heimischen Zungenschlag zu gebrauchen.

 

Herzlichen Dank an Thomas für die Pflege unseres schönen Kulturgutes und für seine Spende an den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Doppel-CD: Die Nibelungensage in Südhessischer Mundart

 

Pressebericht in der Odenwälder Zeitung siehe:

https://www.wnoz.de/Die-Nibelungensage-in-suedhessischer-Mundart-8271ecd6-749a-4a23-b8d7-60d60222cd5d-ds

 

Vielen Dank an Peter Woitge vom Drachenmuseum Lindenfels und die Redaktion von der Odenwälder Zeitung, Weinheimer Nachrichten

-------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Schön, gute Freunde zu haben

 

… die unseren langjährigen Mundartfreund Senior Adam Breitwieser (92 Jahre jung) zu einer Rundfahrt im Odenwald eingeladen haben. Mit 8 Zylindern, 320 PS, offenem Verdeck, Kaiserwetter und Einkehr in einem schönen Gartenlokal war ein besonderes und unvergessliches Erlebnis  

 

Danke an unseren Mundartfreund Erich Hoffmann.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die "Bembelpraline" ab Mitte September wieder lieferbar

 

Der absolute Hit, die müsst ihr versuchen.

 

Die "Bembelpraline". Erfinder und Produzent ist unser Mundartfreund Bernd Ginader von der Ourewäller Kuchestubb in Mörlenbach. Bekannt von den Comedians Hannes un de Ourewäller Landrat. Die Füllung schmeckt traumhaft gut, da außer Vollmilch Kuvertüre, Sahne auch noch Original Ourewäller Ebbelwoi drin ist!

 

Bestellungen unter: https://www.kuchestubb.de/shop/

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Es wird Herbst!

 

Ein Danke für das schöne Bild an Herbert Ehmke, aufgenommen in Modautal-Neunkirchen. 

 

Herzlichst

euer/eure

Fritz Ehmke und Karin Krämer

 

Neiischkeite der Mundartfreunde Südhessen, Ausgabe Juli 2020

 

Liebe Mundartfreunde,

 

viel Freude mit unserer Neiischkeite-Ausgabe Juli 2020

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Reinschauen lohnt sich! Kommentiertes Bilderalbum über den Modautaler Mundart-Wanderweg in 42 Seiten wird der Wanderweg mit Hinweisen und wunderbaren Bildern sowie die Akteure vorgestellt.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ankündigung: Das Gesundheitsmagazin in Weinheim bringt im August einen Bericht über den Modautaler Mundart-Wanderweg.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Odenwaldklub Wandermagazin „Die Dorflinde“ hat in seiner aktuellen Ausgabe gleich zwei Berichte über den Modautaler Wanderweg veröffentlicht. siehe: https://www.odenwaldklub.de/dorflinde

Ebenso lesenswert ist in dieser Ausgabe ein interessanter Bericht über den Odenwälder Apfel

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mundartwanderwege in Weibern

Blick zu unseren Mundartfreunden in Österreich

Sehr schön gemacht: Die interaktive Wanderkarte

http://mundart.weibern.at/

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mundart-Torte hilft krebskranken Kindern

Danke an unseren Mundartfreund Bernd Ginader (Ourewäller Landrat) für diese geniale Idee.

Danke an die Redaktion von der Odenwälder Zeitung. https://www.wnoz.de/Mundart-Torte-hilft-krebskranken-Kindern-eef3b884-7335-48c9-8347-0d2261b85701-ds

 

Beitrag in Facebook, Seite Mundartfreunde Südhessen:

Eine Premiere, die erste ODENWÄLDER MUNDARTTORTE aus Meisterhand, jedes Stück ein Hochgenuss, eine Käsesahne gespickt mit "Gehoansd-Drauwe"

(rote Johannisbeeren). Als Dekor dient das Schild " Mer Babbele Mundart" von den Mundartfreunden Südhessen.

Eine geniale Idee von unserem Mundartfreund Bernd Ginader von der Ourewäller Kuchestubb in Mörlenbach. Herzlichen Dank lieber Bernd, auch im Namen vom Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main- Neckar (VKKD), die mit dem Verkauf dieser Torten unterstützt werden. Angeregt wurde diese Idee durch die in dieser Woche erfolgte Sendung im HR-Fernsehen "Hallo Hessen", Wiederholung der Auszeichnung von Familie Karsten Rettig, dem Kaiserturmwirt auf der Neunkirchner Höhe mit dem Kultschild "Mer babbele Mundart". Bernd Ginader hat dem Kaiserturmwirt für seine Untertützung und Pflege unseres Kulturgutes Mundart, insbesondere auch seiner langjährigen Unterstützung des VKKD durch den Verkauf der Mundart-CD‘s ebenso eine Mundarttorte gespendet, die von Fritz Ehmke übergeben wurde.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Dankeschön an den Wirt vom Kaiserturm auf der Neunkirchner Höhe, dem höchst gelegenem Gasthaus im hessischen Teil des Odenwalds

 

Karsten Rettig, der Wirt vom Kaiserturm erhielt für seine jahrelange Unterstützung der Mundartfreunde Südhessen eine Mundarttorte überreicht. Er verkauft in seiner Gaststube unsere Tonträger zu Gunsten des Vereins für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar.  Herzlichen Dank an unseren Bernd Ginader, Konditormeister von der Ourewäller Kuchestubb in Mörlenbach, Brückenacker 6, er hat diese köstliche Mundarttorte gespendet.  
 

Ein Ausflug nach Mörlenbach lohnt sich: https://www.kuchestubb.de
 

Infos zum Kaiserturm mit Öffnungszeiten der Gaststätte: https://www.komoot.de/highlight/75020

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Wertvoller als ein 1000 Euro-Schein"

 

meinte unsere Mundartfreundin Karin Krämer (unser "Roudkäbbsche") bei der Übergabe einer leckeren Mundarttorte. Ein Dankeschön für ihre großartige Unterstützung bei der Pressearbeit für die Mundartfreunde Südhessen.

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein bekennender Mundartfreund

 

ist unser Manfred Bitsch aus Ober-Ramstadt,....siehe Bild.

 

„Do machd doch däs Drohdäisel foorn veel mäijner Schbass“

 

 

 

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Vorstellung neue Hör- CD: "Die tragischen Ereignisse um die Nibelungen / wie die Nibelunge die

Bach enunner gange sin“


Die Nibelungensage in spannender und humorvoller Mundart von einem Stallburschen aus Worms erzählt" heißt der Titel des Buches, dass die Autorin Edith Keil geschrieben hat. Der Text ist zweisprachig in Mundart sowie in Hochdeutsch abgedruckt. Begleitend zum Buch wurde jetzt diese Hör Doppel-CD produziert. Edith hat mit Temperament und Humor und insbesondere in heimischer Mundart gebabbelt. Eingerahmt werden die Beiträge mit eindrucksvollen Geräuschen und Klängen wie Schwerter-Schärfen, Hornklängen, Glockengeläut und musikalischen Einlagen.
So wird die Nibelungensage lebendig und zum spannenden und ergreifenden Erlebnis. Die teilweise grausamen Begebenheiten werden durch die derbe und humorvolle Mundart erträglich.
Die Tonaufnahmen haben einen Riesen Spaß gemacht und werden mit Sicherheit auch die Zuhörer begeistern.
Edith Keil ist in Brandau aufgewachsen und lebt heute als pensionierte Lehrerin in Mühltal Nieder-Ramstadt. Edith ihr Vater war Lehrer und Chorleiter in Brandau, Lehrer in Hähnlein und Nieder-Ramstadt.
Die Doppel CD kann einzeln, aber auch zusammen mit dem Buch auch über die Mundartfreunde Südhessen bestellt werden. Der Verkaufserlös unterstützt den Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt/Rhein-Main-Neckar. Der Verkaufspreis beträgt für die Doppel CD 15 Euro plus 2 Euro Versandkosten innerhalb von Deutschland.


Bilder: Autorin Edith Keil im Tonstudio und Optik der CD.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sonnenuntergang am 19.07.2020, fotografiert von Fritz Ehmke auf dem ersten Abschnitt des Modautaler Mundart-Wanderweges Panoramaweg Neunkirchen.

 

Regenbogen über Modautal, fotografiert von Herbert Ehmke

 

Herzliche Grüße und eine schöne Sommerzeit

 

Karin Krämer und Fritz Ehmke