Blous de Blues

MundArt- Mussigg von „De Paul & Co.“

 

„Blous de Blues“ heißt die Kult-CD von „De Paul & Co.“, und um „de Blues“ geht’s da auch, jedoch eher im übertragenen Sinne: Die Stimmungslage „Blues“, so zwischen Melancholie, Nachdenklichkeit und Depression wird direkt und indirekt thematisiert. Dabei die unterschiedlichsten „Blautöne“ ausgeleuchtet. Nie jedoch ohne ein Augenzwinkern, immer sollte ein selbstironisches Schmunzeln noch möglich sein...  Musikalisch geht man meist über den Blues hinaus und könnte den dabei entstehenden Mix auch als  „MundArt-FolkBluesJazz“ bezeichnen. Und zwar unter dem übergeordnete Thema „Lokalisierung “, im Sinne einer Standortbesinnung innerhalb biografischer und globaler Turbulenzen. „Live“ hat sich das Ganze bereits vielfach bestens bewährt. Wobei das Ganze mit „Trends“ natürlich absolut nix zu tun hat – und das ist gewollt so.

 

Verkaufspreis 10 Euro + Verp./Versand,  5 Euro davon bekommt der VKKD

CD-Inhalt

 

  1. De Midleif-Blues
  2. De Junggeselle-Blues
  3. Es Laewe is goar nit sou
  4. Oans is kloar
  5. Gestern wor ich blau (un heit heb isch de Blues)
  6. Ohne Disch
  7. Oh Vadder
  8. Was werd moije
  9. Kloapariserchikagomissisippi-Blues
10. Mach’s gut
11. Blous de Blues

 

de Paul: Gesang, Gitarre & Blues Harp
Turbo Tommy: Gitarre, Mandoline & Dobro
Gerd “von Jericho”: Sopran- & Tenor-Sax, Klarinette & Kornett

 

Kompositonen & Texte: de Paul
Aufnahmeleitung: Klaus Dengler

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fritz Ehmke